Brunch russischer Art im Datcha

0
1831
dacia brunch

Der Artikel ist vom 26.01.2014. Schon etwas älter aber viel geändert hat sich nicht!

Endlich habe ich wieder eine neue Location für euch. Ich habe Urlaub und die Prüfungen sind vorerst vorbei, somit habe ich endlich wieder Zeit ein bisschen durch die Stadt zu fahren und nach neuen Läden zu suchen. Leider macht es bei dem Wetter nur halb so viel Spaß. Dennoch habe ich heute die nötige Motivation gefunden, um mich bei -13 Grad aus dem Bett, direkt in das Datcha zu bewegen.

dacia_brunch13

„Die Datscha ist ein Land- oder Ferienhaus. Es gibt sie in allen Ausführungen, vom Schrebergarten bis hin zur Villa. In der Konstitution der Sowjetunion war ein Gesetz verankert, das jedem Bürger das Recht auf Erholung garantierte.“

Immer wieder gibt es Tage an denen  man Lust auf das hemmungslose Schlemmen bekommt. Fällt ein solcher Tag auf einen Sonntag, dann kann man sich getrost nach einer Brunch- Location umschauen. Diese gibt es gerade am Sonntag wie Sand am Meer. Einfach in die nächste Bar und mit hoher Wahrscheinlichkeit seid ihr dann, ein paar Stunden später, für wenig Geld an die Grenzen eures Magens gekommen ;-).

dacia_brunch7

Nur worauf hat man Lust?!

Meine bisherigen Erfahrungen mit Brunch waren fast immer gleich. Meistens Unterscheiden sich die verschiedenen Buffets im Brotaufstrich (Nutella oder der No Name- Schokolade). Bei dem einen könnt ihr euch eigene Waffeln zubereiten und der andere Laden stellt euch einen Koch ab, welcher euch dann das Rührei nach euren Wünschen zubereitet. Auch die Kuchenauswahl fällt mal etwas üppiger aus oder eben nicht. Bisher gab es aber immer typische Frühstücksspeisen (Käseplatte, Wurstplatte, etc.) und diverse warme Mahlzeiten für einen Preis von 6,90 – 12,90€.

dacia_brunch2

Im heutigen Laden suchte ich Wurst und Käse vergebens und auch Nutella gab es nicht. Klar, Brot stand zur Auswahl, welches hier aber nur die anderen Mahlzeiten ergänzte. Wer ganz klassisch beginnen wollte, der konnte sich an Müsli und Joghurt bedienen. Gleich dahinter standen dann die süßen Speisen (Kalter Hund, Käsekuchen, etc.), gefolgt von Fischprodukten und diversen anderen Speisen die ich so noch überhaupt nicht kannte. Ich habe fast alles probiert, immer in der Hoffnung nichts mit Fisch zu treffen, dabei habe nichts gefunden was mir gar nicht geschmeckt hat. Selbst Zusammenstellungen aus Schweinefleisch und Pflaume entpuppten sich als eine leckere Kreation. Vergebens suchte man hier nicht nur nach Käse oder einfacher Wurst, sondern auch die frittierten Produkte, die so ziemlich jedes mediterrane Buffet verzieren.

dacia_brunch6

dacia_brunch5

Die Location Datcha

Russische Küche und besonders das Buffet muss sehr gefragt sein! Auf den ersten Blick konnte ich keinen freien Platz erkennen! Ein kurzer Plausch mit der Kellnerin, und einen kleinen Moment später bekamen wir einen gerade frei werdenden Platz. Fix räumte sie noch das Geschirr zur Seite, wischte den Tisch und schon nahm sie unsere Bestellung entgegen.

dacia_brunch10

Der Laden selbst erinnert mich ein bisschen an ein altes Wohnzimmer meiner Großeltern. Mustertapeten, wie ich sie irgendwie mit der DDR in Verbindung bringe, zieren die Wände. Auch ein teil der restlichen Einrichtung scheint ganz klar den Wohnungen des ehemaligen Berliner Ostens entsprungen zu sein. Und auch wenn es sich hierbei nicht um die von mir bevorzugte Einrichtung handelt, spiegelt sie zumindest so halbwegs das Bild, welches ich mit der russischer Küche verbinde. Ich fühlte mich fast durchgehend wohl, nur dann wenn das Gedränge am Buffet etwas heftiger wurde, fing es an ein bisschen zu nerven, denn der Gang zwischen Buffet und meinem Stuhl ließ leider nicht mehr so viel Platz. Somit wurde ich etappenweise etwas störend von hinten angestoßen. Egal, denn für das nächste mal weiß ich bescheid und reserviere einfach im hinteren Bereich, etwas weiter vom Buffet entfernt.

dacia_brunch9

Wie war das Buffet im Datcha?

Mit 11,40€ ist das Brunch sicher nicht das günstigste, aber durchaus gerechtfertigt. Angeboten bekommt ihr ein qualitativ hochwertiges Buffet in der mittleren Größe. Die Speisen waren übersichtlich präsentiert, wurden regelmäßig aufgefüllt und machten auch geschmacklich einiges her. Gerade das auffüllen ist für mich immer ein wichtiger Punkt. Nichts hasse ich mehr als wenn man drei Stunden nach Buffetstart das Haus betritt, den vollen Preis bezahlt, jedoch nicht den vollen Umfang des Buffets erlebt! Glücklicherweise ist das hier nicht der Fall! Auch die Bedienungen machten einen guten Job. Diese waren ein glück so zahlreich vertreten das vertretbare Zeiten für die Bestellungen eingehalten werden konnten, die Tische immer abgeräumt wurden und auch das Buffet immer wieder aufgefüllt wurde! Einzige negativ Anmerkung von mir betrifft die Beschriftung an den Speisen. Ich selbst habe das erste mal russische Speisen zu mir genommen und stand manchmal mit einem fragendem Gesicht vor den einzelnen Tablets, immer in der Hoffnung nichts mit Fisch zu erwischen.

dacia_brunch11

Fazit:

Wer gerne Brunchen geht und mal etwas anderes angeboten bekommen will, der sollte hier unbedingt vorbei schauen. Ein ordentliches Angebot zu einem angemessenen Preis. Und auch ein Fan von süßem, so wie ich es bin, wird über die fehlende Nutella ganz gut hinweg getröstet. Denn süße Speisen gibt es zu genüge!!!
Auch die Freunde vom Bargeldlosen zahlen mit der Kreditkarte werden hier ihr Geld los.

Café-Bar Datscha
Gabriel-Max-Str. 1
10245 Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.