Lunch-Break mit Microsoft & Vreni Frost

0
1263
microsoft presentation

Vorgestern durfte ich seit langem mal wieder einem Event als geladener Gast beiwohnen. Hierbei handelte es sich um den Lunch-Break mit Microsoft & Vreni Frost.

Im Fokus dieser Veranstaltung stand die Präsentation der neuen Microsoft Surface Pro Tablets, mit seiner neuen Tastatur aus altbewährtem Material. Dazu aber gleich noch etwas mehr.

microsoft_presentation10

So ging es gestern also für mich nach Neukölln in den Chrome Store. Anfänglich hatte ich einen leichten Denkfehler und vermutete eigentlich einen Hardware / Computershop, da ich auch gleich an den Browser und die Chromebooks denken musste. Natürlich ist diese Verbindung Blödsinn, denn diese Produkte kommen nicht von Microsoft, sondern von Google selbst. Bei dem Chrome Store handelt es sich viel mehr um eine kleine Boutique mit Spezialisierung auf Vintage Mode und Accessoires für Männer und Frauen von Berliner Designern!

microsoft_presentation04

 

An diesem Tag ging es aber nicht so speziell um das Geschäft, denn dieses stellte in erster Linie seine Räumlichkeit zur Verfügung. Natürlich durfte man auch einen Blick auf die derzeitige Kollektion werfen!

Nun traf ich also auf dieser Veranstaltung ein und wurde herzlich in Empfang genommen. Zur Begrüßung einen alkoholfreien Drink für mich und dann auf die Dinge warten, die da kommen. In einer Eröffnungsrede wurde klar erläutert, warum wir an diesem Tag zusammengekommen sind.

microsoft_presentation01

microsoft_presentation07

In erster Linie ging es es also um die „Microsoft Surface Pro 4 Serie“ und ein bestimmtes Zubehör. Eine Anstecktastatur, die das Tablet in wenigen Sekunden zu einem ordentlichen Notebook umfunktioniert. Warum aber eine Boutique als Location? Diese Frage musste ich einfach stellen und tatsächlich war die Antwort durchaus einleuchtend! So wurde erstmalig in der Computerbranche ein Stoff benutzt, welcher sehr beliebt in der Autobranche ist. Ein Stoff, der sehr pflegeleicht ist, cool aussieht und sich angenehm anfasst! Alcantara heißt dieser wunderbare Stoff, der aus einem Arbeitsgerät noch mehr ein Stück Fashion- Accessoire macht. Vorbei die Zeit, in der man klobige IBM Books in hässlichem schwarz und einer miesen Haptik mit sich rumschleppt. Apple machte es vor und brachte ihre minimalistischen, schön anzusehenden Notebooks raus und endlich kann sich auch ein Microsoft Tablet oder auch Notebook sehen lassen!

microsoft_presentation11

Aber auch die eigentlichen Geräte konnte man an diesem Tag testen und ich muss gestehen, dass ich trotz meiner neugewonnenen emotionalen Bindung zu Mac, doch durchaus die Vorteile der Microsoft Serie sehe. Touchscreen und Rechnerleistung sind super, Geschwindigkeit und Bedienung ebenso einleuchtend und preislich ist Microsoft sicher der günstigere Vertreter. Dafür ist der mitgelieferte Stift beim Surface aber durchaus eine der gravierenden Unterscheidungen und ermöglicht eine neue Art des mobilen Arbeiten für bestimmte Berufsgruppen! Außerdem sollte man nicht vergessen, dass man mit einem Microsoft Produkt, um einiges freier im Austausch von Dateien ist, zumindest wenn man das Surface 4 Pro im direkten Vergleich zum iPad sieht!

microsoft_presentation08

microsoft_presentation12

Was möglich ist, konnte man übrigens auch live feststellen, denn Microsoft hatte auch noch einen Zeichner vor Ort, der Bilder von euch direkt auf dem Tablet zeichnete. Um nicht ewig als Model stehen zu müssen, machte dieser in nur wenigen Sekunden ein Foto mit eben dieser Hardware und fing auch sofort an diese vor Ort zu Zeichnen.

Nach dem der offizielle Teil beendet war, konnte man geschlossen über den Smalltalk und das Testen der Geräte übergehen. Um hierbei nicht vor Schwäche aus den Latschen zu kippen, sorgte eine Caterina- Firma für eine sowohl optisch als auch geschmacklich tolle Versorgung!

Ein großes Dankeschön noch einmal für die Einladung an das PR- Team !!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.