Paintball in der Paint Galaxy – Berlin Pankow

0
1302
paint galaxy

Ein weiterer Punkt kann von meiner „Das will ich machen“ -Liste abgehakt werden. Denn in den letzten Tagen habe ich das erste Mal Paintball gespielt. Hierzu ging es mit ein paar Kollegen nach Berlin Pankow und heute möchte ich euch diese Location vorstellen.

Was ist Paintball?

Wikipedia hat ja für alles eine Definition, so auch für diesen Sport!

„Paintball ist ein taktischer Mannschaftssport, bei dem sich Spieler mittels Markierern mit Farbkugeln beschießen. Der getroffene und damit markierte Spieler muss das Spielfeld in der Regel verlassen.

Der Paintball – meist nur kurz „Paint“ genannt – bezeichnet die verwendeten Farbkugeln, die normalerweise aus einer Gelatinehülle bestehen und früher mit einer Mischung aus Kartoffelstärke, Pflanzenöl und Lebensmittelfarbe gefüllt waren, heute jedoch meist mit gefärbtem Polyethylenglycol gefüllt werden. Sie gab dem Sport seinen Namen. Die Paint ist umweltfreundlich und wird im Freien innerhalb von zwei Wochen biologisch rückstandsfrei abgebaut.

Der Markierer ist eine Druckluftwaffe, die in der Regel den Gasdruck einer CO2– oder Druckluftflasche nutzt, um die Paint zu verschießen.“ Quelle

paint galaxy 18

Wie unterscheidet man die Spielfelder?

Generell gibt es zwei gravierende Unterschiede bei den Spielfeldern. Zum einem die wetterunabhängige Version in einer Halle und dann auch noch die Outdoorfelder. Auf jedem Spielfeld gibt es dann verschiedene Aufbauten, welche sich als Deckung nutzen lassen. Vorweg- von diesem Sport habe ich keine Ahnung, bin mir aber ziemlich sicher dass es komplette Wettkämpfe gibt, die unter verschiedenen Teams ausgetragen werden. Demnach denke ich schon dass das Feld, auf dem wir spielten, ein solches Wettkampffeld ist, denn der Aufbau mit seinen aufblasbaren Deckungen wirkt recht ausgeglichen sodass der einzige Unterschied zwischen beiden Teams das taktische Geschick darstellt!

Außerdem glaube ich dass der Laie mehr Spaß auf einem Outdoorfeld hat, bei dem er sich durch Schützengräben bewegen und in irgendwelchen Häusern verschanzen kann. Für den Einstieg und die ersten Erfahrungen in der Bedienung des Markierers hat aber auch dieses Feld seinen Zweck erfüllt.

Collage_Fotor

 

Die Räumlichkeiten von Paint Galaxy

Dieser Anbieter versteht sich nicht einzig als Austragungsort für Paintball, sondern hat auch noch Laser Tag im Angebot. Dieses ist dann die etwas weniger dreckige Alternative, die obendrein auch noch schmerzfrei ist. Solltet ihr Begleitpersonen haben, die an keinen dieser Sportarten teilnehmen möchten, dann können sie sich in der Lounge mit Bar, im Eingangsbereich bei diversen Spielgeräten oder im Zuschauerbereich die Zeit vertreiben!

Paintball für Kinder in der Paint Galaxy 

Kinder dürfen nicht am klassischen Paintball teilnehmen, da die verwendeten Waffen (Markierer) nur an Personen ab 18 Jahren gegen Vorlage eines gültigen Dokumentes (Personalausweis, etc.) und Unterzeichnen einer Verzichtserklärung bei möglicher Verletzung herausgegeben werden.

Um aber auch Kindern die Möglichkeit zu geben, sich ein wenig in diesem Sport zu probieren, wurden extra Pump- Markierer angeschafft. Diese werden mit maximal 0,5 Joule betrieben und reduzieren somit die Verletzungsgefahr. Das Mindestalter beträgt hierbei 12 Jahre und natürlich werden den Kindern eigene Spielzeiten eingerichtet!

Ablauf in der Paint Galaxy 

Ihr reserviert euch einen Termin und trudelt am besten pünktlich ein! Wie oben erwähnt muss jeder Teilnehmer eine Verzichtserklärung unterzeichnen und auch die finanziellen Dinge müssen geklärt werden. Sofern man keine Schutzausstattung besitzt kann man diese hier noch Leihen, genau wie die Markierer.

Collage_Fotor2

Natürlich empfiehlt es sich mit Klamotten zu spielen die man ein wenig einsauen kann. Denn auch wenn die Farbe sich wieder rauswaschen lässt, hinterlassen sie zumindest für den Moment unschöne Stellen, kleben wie Sau und sowieso kommt man ganz schön ins Schwitzen. Allerdings sollte man bedenken dass es hier in dieser Halle keine Umkleidemöglichkeiten gibt, zumindest nicht in Form von Kabinen. Wir nutzten den Vorraum dafür. Duschen sind vorhanden, jedoch nur eine pro Geschlecht, was bei großen Mannschaften einfach nur lange dauert! Im Übrigen empfiehlt es sich so wenig Haut wie möglich zu zeigen, denn auf den nackten Stellen sind Treffer noch viel schmerzhafter als ohnehin schon. Auch Handschuhe und eine Kopfbedeckung sind mehr als empfehlenswert. Beides hatte ich nicht und die Treffer waren allesamt mehr als unangenehm!

Wenn ihr dann endlich das Organisatorische hinter euch gelassen habt geht es in die Halle. In einem Warteraum liegen die Masken aus und natürlich bekommt ihr eine Einweisung in die Bedienung der Markierer sowie in die Sicherheitsbestimmungen der Halle.

Im Anschluss kann es dann endlich auch losgehen! Nachdem ich aber den ersten Schritt auf das Feld setzte, entschloss ich mich auch meine Schuhe richtig zuzubinden. Die zerplatzen Paintballs auf dem Boden haben einen so klebrigen Film hinterlassen, dass ich Gefahr lief meine Schuhe zu verlieren…

Paintball- eine unter Umständen schmerzhafte Erfahrung

Dass dieser Sport durchaus sehr schmerzhaft sein kann, hatte ich schon von Freunden gehört. Demnach scheinen auch blaue Flecken absolut dazuzugehören! Und ja, einige der eingesteckten Treffer waren wirklich sehr grenzwertig. Dazu gehörten unter anderem Treffer auf dem Kopf (über die Maske) und auch auf die Hand (ohne Handschuhe). Wenn man aber in Sachen Ausrüstung gerade diese Tipps beherzigt, dann sind die Beschreibungen durchaus schlimmer als das tatsächlich wiederfahrende. Lediglich einen blauen Fleck auf dem Oberschenkel habe ich davongetragen.

paint galaxy 08

Wie sind die Preise in der Paint Galaxy?

Paintball selbst ist ein recht teuer Sport und auch mit eigener Ausrüstung kann man nicht ganz so viel Geld sparen, da diese sehr kostenintensiv ist. Dennoch bietet gerade die Paint Galaxy einen netten Schnuppertarif an, der sich für Leute lohnt, die noch keinerlei Erfahrung gemacht haben.

Für 20€ bekommt man dann eine Stunde Spielzeit, 200 Paintballs und die Ausrüstung gestellt (Maske 3€ zzgl.). Sollte man zu den schnellen Schützen gehören, dann kann man weitere Paintballs hinzukaufen oder überlegen gleich einen höheren Tarif zu wählen. Die genauen Preisstaffelungen erfahrt ihr unter dem folgenden Link!

Fazit:

Der von mir gesehene Hallenbereich war absolut ok, auch wenn ich denke dass mir ein Außenbereich etwas besser gefallen würde. Ansonsten war es eine bereichernde Erfahrung zu einem erschwinglichen Preis, gerade weil ich eher zu den sparsamen Schützen gehöre! Um die Halle bzw. das Spielfeld zu bewerten fehlt mir der Blick auf die Konkurrenz, jedoch war ich mit dem Personal und auch dem Spielablauf durchaus zufrieden.

Wer also wie ich noch keinerlei Erfahrung in diesem Bereich hat, der kann diese hier durchaus sammeln und wird sicherlich recht zufrieden den Laden verlassen. Dann vielleicht sogar mit einem neuen Hobby!

(Einen noch besseren Eindruck der Halle vermittelt das Video auf der Website)

Anschrift:
Paintgalaxy GmbH
Buchholzer Str. 62-65
13156 Berlin

www.paintgalaxy.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here