Selbstexperimenz
Selbstexperiment, Sport

Das Selbstexperiment – was geht in 30 Tagen (Tag 4-7)

Tag 4 

Bisher habe ich immer mal wieder einen Protein- Shake von “My Proteine” mit eingestreut. Ich muss mir eine weitere Geschmacksrichtung besorgen, denn Banane hängt mir einfach schon Richtig zum Hals raus!!! Interessant wird es auch etwas zu finden, dass ich auf Arbeit mitnehmen kann, denn ich bin echt kein Fan vom vorkochen!

Sportlich ging es heute wieder ins Studio. Dieses Mal aber mit Fokus auf Beine!

IMG_9227

Tag 5 

Heute löse ich ein Geschenk ein, welches mir Freunde gemacht haben. Sie Laden mich auf einen Abend gemeinsam ein, an dem wir essen gehen werden und auch den weiteren Verlauf des Abends planen. Bis zum Schluss wusste ich nicht was mich erwartet, aber wenn wir schon mal zusammentreffen, dann möchte ich auch kein Spielverderber sein. Aus diesem Grund habe ich die erste Mahlzeit sehr klein gehalten und auch erst gegen 12 Uhr zu mir genommen. Gegen den späten Nachmittag gönnte ich mir noch einen kleinen Salat um das Koch zu überbrücken! Heute wird es mir fast egal sein was wir machen.

IMG_9234

Am Abend ging es dann ins “The Bowl”, ein Restaurant welches sich auf veganes und cleanes Essen spezialisiert hat. Sicherlich ist es eine sehr gesunde Form zu essen, jedoch sind natürlich die Zutaten alles andere als Kalorienarm. Nach dem Essen haben mich die beiden dann noch in einen Club eingeladen. Natürlich weiß ich, dass Alkohol alles andere als gesund ist. Aber wie schon erwähnt, ich will kein Spielverderber sein und den Abend genießen. Was es letztendlich mit meinem Kalorienziel anstellt seht ihr ja auf dem Foto!!!

IMG_9246

Auch Sport habe ich heute zeitlich nicht gepackt. Sicherlich ist es meist eine Ausrede und wenn ich nicht so getrödelt hätte, dann wäre es auch sicher irgendwann gegangen. Aber umbringen wird es mich nicht gleich, wenn es denn eine seltene Ausnahme bleibt!

Tag 6

Kalorientechnisch sicher ein Erfolg, aber Sport kam hier nur als Alibi durch um wieder was gemacht zu haben. Ganze 20 Minuten Grundübungen zuhause waren mit den Kopfschmerzen vom Vortag drin! Dafür lediglich 900 kcal, aber mir war auch wirklich nicht nach Essen zumute!

IMG_9256

Im Nachhinein sehe ich aber das irgendetwas mit dem Datenbankeintrag nicht zu stimmen scheint, denn 900 kcal ohne wirkliche Proteine kann ich mir nicht wirklich vorstellen!

Tag 7 

Zu jeder anderen Zeit wäre das mein vollends Kopfloser Cheat Day, auf den ich mich schon die ganze Zeit freuen würde. Für mich gibt es eigentlich nur zwei Regeln. Zu erst, der Tag beginnt erst nach dem schlafen! Also es ist egal ob die Uhr 00:01 Uhr anzeigt, denn habe ich nicht geschlafen, dann ist es noch der alte Tag. Der Tag endet allerdings auch mit 24 Uhr, egal ob geschlafen oder nicht.

Sicherlich hätte ich auch mit dem Anlass den Cheat Day auf einen anderen Tag legen können, aber dieser Tag dient immer dem Besuch bei der Familie und dem gemeinsamen Kuchen essen! Aber ich habe mich Tatsächlich zusammengerissen.

IMG_9261

Fazit:

Die erste Woche war ein guter Einstieg, aber auch nicht zu 100% konsequent. Allerdings muss ich sagen, dass mein Appetit regelbar ist und auch die Kalorien in der Regel ausreichen um halbwegs ausreichend zu Essen. Jedoch sehe ich, dass ein ewiges durchhalten nicht so einfach wird. Gerade anhaltende Belastung merke ich in den Beinen! Das Tracken der Nahrung ist auf Dauer auch enorm ätzend, aber ich habe keine Lust mich selbst zu bescheissen! Ab und an kommt es vor, dass ich keine Lust habe diese App zu starten und allein schon deshalb keine Lust habe mir was zu Essen zu machen!

Zum Ende hin habe ich noch eine kleine Übersicht erstellt, welche die erste Woche abrundet!

Bildschirmfoto 2017-05-16 um 11.44.46

 

About the author

Relative Posts

Leave a Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.