Selbstexperimenz
Selbstexperiment

Das Selbstexperiment – was geht in 30 Tagen (Tag 8-14)

So und auch die nächste Woche möchte ich euch nicht unterschlagen! So langsam habe ich das Einspeichern der ca. Kalorien drin. Dieses muss auf jeden Fall sofort gemacht werden, denn sonst unterschlägt man diese und auch die Konsequenz leidet an dieser Stelle. Ich habe mich ab und an ertappt, wie ich mich gerne selbst beschissen hätte und einfach Daten unterschlagen wollte. Zum Glück hat mich mein schlechtes Gewissen davon abgehalten. Letztendlich ist diese ganze Dokumentation sowieso recht unpräzise, da sich die erhobenen Daten auf Durchschnittswerte beziehen und es nur eine etwa Richtung ist!



 

Fangen wir Mal mit den Ergebnissen an. Meine Zielsetzung von 9.800kcal habe ich um etwa 1.805 kcal Überschritten. Damit bin ich aber noch immer 14.820 kcal unter dem statistischen Grundbedarf der Woche! Mein Sportziel habe ich diese Woche nicht erreicht! Ganze drei Tage waren dabei, an denen ich keine Aktivität als Sport abrechnen konnte und nur etwa 651 kcal konnte ich auf den Sport anrechnen. Aber von Tag 1 (104 kg) bin ich nun auf 99,5 kg gefallen. Sicherlich kein reines Fett, aber dennoch ganz nett anzusehen!

In meiner Laune bin ich nicht ganz so abhängig von den Mahlzeiten und auch der Appetit auch süßes wurde immer kontrollierbarer. Dafür hatte ich aber mindestens zwei Tage dabei, bei denen ich dachte, ich kippe gleich aus den Latschen. An einem Tag wurde es auf Arbeit so unangenehm, dass ich dann doch noch ordentlich gegessen hatte und natürlich mein Tagesziel nicht schaffte!

Tag 8

Hier habe ich die erste Mahlzeit lange rausgezögert und mir dann zur Mittagszeit ein schönes Frühstück gegönnt. Ich brauch sicher nicht erwähnen, dass genau dieses bereits den größten Teil meiner Zielkalorien verbrauchte. Aber dafür habe ich es sehr genossen!

IMG_9271

IMG_9262

Tag 9

An diesem Tag ging es für mich wieder in der Nacht zum Sport. Wie immer ist die Begründung dafür, dass das Studio komplett leer ist. Aber ich musste auch feststellen, dass ich nach diesem Sport verdammt gut schlafen kann und vor allem auch lange. Mein Frühstück war wieder ähnlich Monoton, dafür gab es nun aber auch einen leckeren Salat im American Diner. Lediglich das Dressing hätte ich mal weglassen sollen!

IMG_9272

IMG_9274

Tag 10

Dieser Tag startete demotiviert. Das Programm vom Vortag hat ordentlich Muskelkater hinterlassen. Somit habe ich an diesem Tag wieder 0 kcal auf Sport buchen können. Zum Frühstück versuchte ich mich in Low Carb Eierkuchen. Und diese sind wieder nicht so geil geworden. Tatsächlich ist es ohne Aufstrich auch sehr unbefriedigend. Dafür bot es ein wenig Abwechslung und mal etwas richtiges zum kauen!

Ein Teil meiner Kalorien opferte ich bei einem Treffen für ein Eis. Dieser Laden hatte neu aufgemacht und ich wollte ja auf dieser Seite darüber berichten!

Paulmöhring_eis2

IMG_9286

Tag 11

Ernährung ging heute ganz gut einfach von der Hand, denn ich hatte eh keine Zeit. Auf Arbeit dauerte es etwas länger und meinen Zeitplan machte es auch zu kaputt, denn nach Feierabend musste ich auch ganz gut zum Kino hetzen. Viel mehr kann ich zu diesem Tag auch nicht sagen!

IMG_9291

Tag 12

Der 12. Tag war der anfangs erwähnte Tag, an dem ich irgendwann so auf dem Zahnfleisch gekrochen bin, dass es kaum noch möglich war standhaft zu bleiben. Mir war es für den Moment egal und ich begab mich zu RISA, das türkische Gegenstück zu KFC. Ich entschied mich für diese Filetstücken. Wahnsinnig lecker und gut gewürzt! Mir ist klar das diese frittierte Kruste alles andere als gesund ist. Aber dennoch liefern sie ordentlich Eiweiß! Später ging es mir dann auch wieder viel besser !IMG_9298

Tag 13

Essen war heute nicht der Fokus, denn am Vortag hatte ich ganz gut reingehauen. Und bis zum Abend hatte ich nur einen Bruchteil der mir erlaubten Kalorien verbraucht. Zum Feierabend habe ich auch noch einen Durchgang Sport gemacht. Dieser beanspruchte 30 Min und setzte sich aus 4 Übungen zusammen (Liegestütz, Kniebeuge, Langhantel Curl und Sit-Up´s). Ich begann mit 50 Wiederholungen und reduzierte nach allen vier Übungen um 10! Es hat ordentlich gefordert und auch noch für mehrere Tage Muskelkater in den Beinen gesorgt.

Am Abend wollte ich mich eigentlich mit einer Freundin zum feiern Treffen. Hier habe ich dann die Kalorienreserven in Bier umgesetzt. Im Nachhinein hatte ich mich geärgert, denn ich wurde versetzt. Also völlig umsonst!IMG_9302

Tag 14

CHEAT DAY!

Der Tag an dem ich mir erlaube auch was von dem süßen Zeug zu essen! Ein Tag den ich nicht vollends übertreiben mag, aber dennoch nicht zwingend auf die Kalorien schaue. So begann dieser Tag mit einem Brunch! Kaffee und Kuchen bei den Eltern und einem Eis gegen Abend! Es war keine perfekte Woche aber generell war sie im Rahmen!Snapseed_1

IMG_9310

 

Zusammenfassung:

Hier am Ende wie schon beim ersten Artikel eine Zusammenfassung in Bildern, Tabellen und Diagrammen!

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 13.42.16Bildschirmfoto 2017-05-24 um 13.51.37

IMG_9304

About the author

Relative Posts

Leave a Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.