Die PS5 steht in den Startlöchern und ich weiß ganz sicher das ich mir diese kaufen werde. Leider hatte ich nicht vorbestellen können! Demnach ist nicht sicher wann ich das Gerät denn endlich in den Händen halte.

Zu Beginn ist das wohl kein so großes Problem, denn so lange habe ich ja noch meine alte Konsole und die meisten neuen Spiele sollten sich ja für das neue System upgraden lassen. Und dann passiert es, dass mein zweiter Controller ebenso den Geist aufgibt. Hatte ich mir doch vor nem kappen Jahr genau wegen dem selben Fehler einen neuen Controller gekauft. Weiteres Geld möchte ich aber nicht investieren, denn auf dem neuen System sind die alten Controller nur bedingt einsetzbar.

Was funktionierte nicht mehr?

Die Sticks hatten praktisch keine Nullstellung mehr. Somit fällt es besonders bei COD auf, dass sich mein Operator bei liegendem Controller nur im Kreis dreht. Dieser Fehler macht so ein Match alles andere als Entspannt und mit der Zeit verstärkte sich dieser Fehler noch bei mir.

Problem und Lösung für diesen Fehler

Letztendlich habe ich mich für einen kostengünstigen aber auch schweren Eingriff entschieden. Damit meine ich nicht, dass es besonders viel handwerkliches Geschick erfordert. Allerdings kann man sicher auch Pech haben und das Ding vollends schrotten. Aus diesem Grund würde ich das nur empfehlen nachzumachen, wenn das Jahr Garantie abgelaufen ist und ihr wie ich zumindest die Chance haben wollt, eine unnütze Investition zu vermeiden.

Als Grund lässt sich in den meisten Fällen wohl Dreck als Ursache nennen. Ich habe mittlerweile meine beiden Controller so behandelt und beide machen nun keine Probleme mehr.

Ich beschriebe den Vorgang schnell Mal mit ein paar Bildern und und gehe dabei auf einen Fehler ein den ich begangen hatte und den ihr euch dann sparen könnt ;-).

Als ersten Schritt müssen wir alle 4 schrauben Lösen. Ich musste mich hierbei für einen Schlitz- Schraubendreher entscheiden, weil ich keinen passenden Kreuz hatte der fein genug war.

Dann geht es darum den Controller zu öffnen. Hierbei habe ich mir einen dünnen, etwas breiteren Schlitz Schraubendreher genommen. Den in den spalt drücken und durch Drehbewegungen etwas aufhebeln. Rundherum immer wieder ansetzen (nach meiner Erfahrung haben sich für den Anfang die Hörner als gut erwiesen). Irgendwann kann man die Teile langsam auseinander ziehen. ACHTUNG!!! Der Schraubendreher neigt schnell dazu das Plastik an den Kanten zu zerkratzen oder anzurauen. Vielleicht findet ihr noch etwas besseres um dazwischen zu kommen!

Offen sieht das ganze dann so aus!

Um entspannter zu Arbeiten, ziehen wir als nächstes das Flachbandkabel ab. Dieses hält die Rückseite an den restlichen Controller! ACHTUNG!!!

Beim ersten Durchgang habe ich hier einen mega ätzenden Fehler gemacht! Nur am Flachbandkabel ziehen. Ich hielt es am Anfang für eine Steckverbindung und habe das Plastik am Ende mit abgezogen. Dieses geht ohne weiteres, legt allerdings nur die Steckkontakte frei. Das anschließende drauf fummeln von dem Plastik ist extrem ätzend und man läuft dabei Gefahr die Kontakte zu verbiegen! Leider wird das Plastik aber benötigt um die Kontakte soweit zusammenzudrücken, damit das Flachbandkabel auch wirklich hält. ALSO NUR AM KABEL ZIEHEN!

Nun den Stecker vom AKKU ziehen. Das ist sehr unkompliziert. Ich merke mir immer bei welcher Lage das schwarze Kabel oben steckt (glaube aber das der Stecker kodiert ist und somit nur in einer Position eingesteckt werden kann).

Der Akku kann nun einfach beiseite gelegt werden, dieser ist nicht weiter verklebt!

Ist der Akku ab, dann kommt eine weitere Schraube zum Vorschein. Diese einfach lösen und die Akku- Wanne abheben.

Nun sehen wir ein weiteres Flachbandkabel. Der Pfeil markiert eine Lasche an der wir einfach ziehen können. Bei meinem älteren Controller war da auch noch ein Einschnitt und irgendwie hielt das Kabel etwas fester.

Ist das Kabel gelöst, dann heben wir nun die Platine ab. Hierbei klappte es am besten, wenn man den Daumen bei dem Pfeil anlegt und die Rasten (Kreis markiert) leicht beiseite drückt. Ich habe hier einen Schraubendreher zur Hilfe genommen!

Die Platine hängt weiter an den Kabeln für die Schockmotoren. Diese sind aber lang genug, damit man die Platine einfach umdrehen kann. Die Verkleidung der Sticks kann einfach nach oben abgezogen werden!

Diese grünen Abdeckungen trennen uns nun noch von unserem letzten Schritt. Wieder habe ich mit dem flachen Schraubendreher vorsichtig in die mit dem Pfeil markierte Stelle in den Spalt gestochen und wie beim Gehäuse mit Drehbewegungen aufgehebelt. Danach kann man dieses einfach umklappen. Vorsichtig!!! Es handelt sich hierbei nicht nur um eine Abdeckung, sondern ein elektronisches Bauteil, welches eingelötet ist!

Die weißen Plättchen einfach mit dem Schraubendreher leicht aushebeln. Merkt euch aber welches an welche Seite kommt. Bei beiden meiner Controller konnte man aber bei einem eine leicht rote Verfärbung erkennen. Das macht die Zuordnung einfach. Auf dem Bild erkennt ihr auch, dass beim Zusammenbau die Rundung nach oben gehört.

Die Innenflächen müssen nun von Dreck befreit werden. Hierzu habe ich so ein Wattestäbchen genommen und dieses mit (in meinem Fall Ethanol Desinfektionsmittel beträufelt). Damit dann vorsichtig die Flächen des grünen Bauteils und die Innenseite des entnommenen weißen Bauteils reinigen. Danach habe ich es mit nem trockenen Wattestäbchen nochmals abgewischt.

Dann können die Plättchen auch wieder eingelegt werden und die grünen Bauteile hochgeklappt werden. Hier braucht es etwas Druck, denn diese rasten hörbar ein! Nun die Anleitung in umgedrehter reinflogen wieder Zusammensetzen, verschrauben und das ganze muss wieder sauber laufen!

Wenn man gut ist dauert es keine 10 Minuten und kosten eigentlich kein Geld!

WICHTIG!

  • Geräte jünger als ein Jahr haben Garantie (denke mal diese erlischt bei dem Versuch)
  • Keine 100 prozentige Garantie allerdings stehen die Chancen gut (zwei Geräte probiert und beide liefen super)
  • Kanten und Beschädigungen können sehr schnell entstehen, gerade beim hebeln am Gehäuse!

Hoffe es hilft auch euch ein paar Euro zu sparen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.