Vertragsstrafen auf Parkplätzen als lukrative Einnahmen

Eine schnelle Erledigung oder eben Mal was einkaufen. Das Auto ist praktisch und bei den meisten Supermärkten schnell und bequem abgestellt. Wir praktisch das diese eben ordentliche Parkplätze haben. Aber in der Innenstadt wird dieser meist Missbraucht als günstige Alternative zur Parkraumbewirtschaftung. Und diesem Problem haben sich Firmen angenommen, die aus der Bequemlichkeit ein ordentliches Geschäft machen. Oder findet ihr das eine vergessene Parkuhr 30€ Wert sind. Absolut nachvollziehbar in der Innenstadt wo Parkplätze wirklich nur zweckentfremdet werden, jedoch in den Randbezirken oft sehr fraglich. Und auch die Mitarbeiter haben Angewohnheiten, welche eher negativ auffallen. 

Aber was genau war passiert?

Ich hatte Besuch und wollte schnell was für das anstehende Frühstück besorgen. Ab ins Auto und auf zum Supermarkt. Schnell rein, Brötchen ausgesucht und nach etwa 10 Minuten stand ich wieder am Auto. Wie schnell doch der Mitarbeiter seine Arbeit gemacht hat. Der gelbe Zettel war schon dran und somit wurden 30€ fällig! Nicht wegen der Parkdauer, sondern einfach nur weil ich die blaue Parkuhr nicht in das Fahrzeug gelegt hatte. Der gleiche Verstoß im öffentlichen Straßenland kostet 10€!

Parkplatzüberwachung = Abzocke?

Keineswegs! Gerade in der Innenstadt wird es nur so gehen! Denn genug Leute stellen sich aus Bequemlichkeit auf die Parkplätze oder weil es schlichtweg nichts anderes gibt. Und eine garantierte und überzogene Zahlungsaufforderung sorgt unweigerlich für einen Lerneffekt.

ABER! Wenn man Mal sieht wie die Überwacher dieser Parkplätze in ihren nicht gekennzeichneten Fahrzeugen lauern und sofort zu einem Fahrzeug laufen, welches gerade abgestellt wurde und wo der Fahrzeugführer nicht mehr in unmittelbarer Nähe ist, weil dieser erkennbar in den zum Parkplatz zugehörigen Laden gelaufen ist. Genau dann schreit es für mich nach Abzocke und der Verdacht kommt auf, es gäbe hier Provisionen!

 

 

Warum nutzen Geschäfte dieses Service von „Park & Control“

Gerade Supermärkte sind meist nur attraktiv, wenn man auch sein Fahrzeug abstellen kann. Lebensmitteleinkäufe machen einfach keinen Spaß und sie werden noch ätzender, wenn man die Taschen ewig weit schleppen muss.

Die ganzen Unternehmen für die Überwachung der Parkplätze haben Verträge mit den Supermärkten, werden dafür aber nicht bezahlt. Ihre Einnahmen generieren sie aus den Verstößen der Fahrzeugführer. Im Übrigen handelt es sich hierbei nicht um Verstöße nach der Straßenverkehrsordnung. Diese dürfte ein privates Unternehmen garnicht vollstrecken. Es handelt sich hier um einfache Vertragsverstöße. Diese Verträge hängen an jeder Zufahrt zum Parkplatz und die Zustimmung gebt ihr, durch das Befahren und Nutzen des Parkplatzes.

Somit verdient eine Firma ordentlich Geld damit und der Supermarkt muss sich darum nicht kümmern, hat aber auch seine Parkplätze frei von unberechtigten!

Was kann ich gegen eine Zahlungsaufforderung machen?

Der Wohlstand einfachste Tipp ist, einfach die Parkuhr in das Fahrzeug legen. Damit spart man sich diesen unendlichen Stress! Ich selbst hatte kurz darüber nachgedacht mit einem Widerspruch an die Sache zu gehen. Dann habe ich ein wenig im Web recherchiert und kam zu dem Entschluss, die Rechnung einfach zu bezahlen. Denn auch hier geben sich die Firmen nicht einfach geschlagen, sondern scheinen einfach genau darauf zu warten. Zumindest gewinnt man diesen Eindruck wenn man ließt welche Mahngebühren auf einen zu kommen!

Man könnte noch versuchen den Supermarkt damit zu konfrontieren. Gerade dann wenn man tatsächlich dort eingekauft hat und noch die Quittung besitzt. Denn in erster Linie sollten die Geschäfte nicht daran interessiert sein die eigenen Kunden zu verärgern. Wie weit das allerdings Erfolgsaussichten hat kann ich nicht genau sagen. Gehört habe ich schon positiv als auch negativ Meldungen. Letztendlich wird es wohl darauf ankommen, ob ihr auf fähiges Personal oder nur eine Aushilfe trefft!

Fazit:

Ich persönlich achte penibel genau darauf, dass ich nun eine Parkuhr in das Fahrzeug lege, denn dieses Stress kann ich mir genau wie das Geld einfach sparen. Sicherlich profitieren wir Kunden und auch die Supermärkte von überwachten Parkplätzen gerade in der Innenstadt oder in Bereichen wie Köpenick an einem Spieltag von Union. Aber bei weitem nicht jeder überwachte Parkplatz ist gerechtfertigt.

So oder so finde ich das Verhalten des überwachenden Personals zum kotzen. Man kann direkt neben denen parken, in den Laden gehen und wieder zum Auto kommen. Keiner von denen wird dich darauf hinweisen, dass du was vergessen hast. Sie werden schön die schnauze halten, dir einen Zettel dran ballern und noch vor deiner Rückkehr versuchen versteht zu sein, nur damit sie einer weiteren Konfrontation aus dem Weg gehen!

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

16,910FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen
13,800AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -spot_img

Latest Articles